GEBRATENER ZANDER AUF PAPRIKA-TOMATEN-RAGOUT

Bookmark and Share

Aufwand:

Zutaten für 4 Portionen:


• 700-800 g Zanderfilets mit Haut
• 1 Zwiebel
• 2 Knoblauchzehen
• 1 Chilischote
• 1 gelber Paprika
• 1 Dose geschälte Tomaten
• 150 g Cocktailtomaten
• 150 g entkernte grüne Oliven
• 100 ml Gemüsebouillon (instant)
• 1 EL Basilikum gehackt
• 1/2 EL Thymian
• 1 TL Stärkemehl

• Salz
• Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
Olivenöl
• Baguette

Zubereitung:



Für das Paprika-Tomatenragout Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Die entkernte Chilischote sehr fein schneiden. Paprika waschen, das Kerngehäuse entfernen und in Streifen schneiden. Tomaten aus der Dose nehmen (Sauce noch aufbewahren) und in Stücke schneiden. Cocktailtomaten waschen und halbieren. Oliven aus dem Glas nehmen und gut abtropfen lassen.

2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin anrösten (nicht braun werden lassen). Paprikastreifen und kleingeschnittene Chili zugeben, kurz mitrösten, Tomatenstücke und -saft aus der Dose zugeben, mit Gemüsebouillon aufgießen, mit Pfeffer, Salz, Thymian und Basilikum würzen und ca. 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Zuletzt halbierte Cocktailtomaten und Oliven zum Ragout geben, nochmals 3-5 Minuten köcheln lassen. Das Tomatenragout mit in Wasser glattgerührtem Stärkemehl binden.

Zanderfilets waschen, trocken tupfen, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver einreiben und in heißem Öl auf beiden Seiten goldbraun braten.

Paprika-Tomatenragout mit gebratenen Zanderfilets auf Tellern anrichten und mit frischem Baguette servieren.


Anzeige

 

Anzeige
   

Copyright © Fotos und Text www.daskochbuch.eu