SCHWEINSROULADEN

Bookmark and Share

Aufwand:

Zutaten:


Rouladen:
• 4 Schweinsschnitzel à ca. 150 g
• 16 Scheiben Frühstücksspeck
• 2 Stangen Lauchzwiebeln
Tomatenmark
• Salz
• Pfeffer

• Öl
• 1 EL Tomatenmark
• 2 TL Dijonsenf
• 1/2 l Rindsbouillon, instant
• 1 1/2 TL Stärkemehl

Kohlsprossengemüse:
• 400 g Kohlsprossen *
• etwas Butter
• Salz

Zubereitung:



Lauchzwiebeln putzen, Wurzelansätze und unschöne Grünstellen entfernen und in dünne Ringe schneiden. Schweinsschnitzeln quer halbieren, so dass 8 kleine Schnitzel entstehen. Schnitzel unter Folie sehr dünn klopfen, das Fleisch soll dabei aber nicht zerreißen. Schnitzel auf einer Seite mit Tomatenmark bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen, jeweils mit 2 Speckscheiben belegen, darauf die Lauchzwiebelringe verteilen. Die Schweinsschnitzel einrollen und mit Zahnstochern oder Rouladennadeln fixieren.

Öl im Druckkochtopf erhitzen, Rouladen darin auf allen Seiten scharf anbraten, herausnehmen, Topf vom Herd ziehen, Tomatenmark und Senf in den Bratenrückstand einrühren, mit Rindsbouillon aufgießen, Rouladen wieder einlegen und den Topf verschließen. Ca. 20 Minuten garen. Druckkochtopf abdampfen und öffnen, Rouladen herausnehmen und warmstellen. Die Bratensauce durch ein Sieb gießen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Stärkemehl mit ein paar EL Wasser gut versprudeln und die Bratensauce damit binden.

Tiefgekühlte Kohlsprossen nach Packungsanleitung garen, frisches Gemüse putzen (die äußern Blätter entfernen, Strunk abschneiden) und waschen. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und salzen. Kohlsprossen im kochenden Salzwasser 15-20 Minuten (je nach Größe der Kohlsprossen) blanchieren.

Etwas Butter in einer Pfanne zergehen lassen und die gegarten Kohlsprossen darin schwenken. Mit Salz und Pfeffer würzen.

* je nach Saison frisch oder tiefgekühlt

Dazu passt:

Kartoffelpüree



Anzeige

 

Anzeige
   

Copyright © Fotos und Text www.daskochbuch.eu