SCHOKO-MARILLEN-ROULADE

Bookmark and Share

Aufwand:

Zutaten:


Biskuit:
• 3 Eiklar
• 4 Eigelb
• 1 Prise Salz
• 100 g Kristallzucker
• 65 g Mehl
• 30 g Kakao

Topfenfülle:
• 250 g QimiQ
• 125 g Topfen
• 120 g Staubzucker
geriebene Zitronenschale
• 1 P. Vanillezucker
• 250 g Schlagobers
• 1 P Sahnesteif
• 100 g Milchschokolade
• 1 Dose Marillen

Zubereitung:



Ofen auf 240° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eiklar mit einer Prise Salz und dem Kristallzucker zu steifem Schnee schlagen. Mehl und Kakao vermengen, zum Eischnee sieben und vorsichtig unterheben. (Das Sieben ist wichtig, da man die Teigmasse ja nun nicht mehr mit dem Handmixer mixen darf und sonst Klümpchen entstehen.) Eigelb verrühren und ebenfalls unter den Eischnee heben. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gleichmäßig auftragen und im Ofen ca. 5 Minuten backen. Den Biskuitteig aus dem Rohr nehmen, auf ein mit Kristallzucker bestreutes Küchentuch stürzen und mitsamt dem Küchentuch einrollen. Die Biskuitrolle 30 Minuten abkühlen lassen.

Für die Fülle QimiQ, Topfen, Vanillezucker, Zitronenschale und Staubzucker vermixen. Schlagobers mit Sahnesteif steif schlagen, einige EL geschlagenes Obers für die Garnitur beiseite stellen. Das restliche Schlagobers zur Topfenmasse geben und gut verrühren. Marillen gut abtropfen lassen. 3-4 Marillenhälften für die Garnitur aufheben, die anderen Marillen in kleine Stücke schneiden, zur Topfenfülle geben und vermengen. Die Creme einige Minuten in den Kühlschrank stellen.

Biskuitteig nun vorsichtig wieder aufrollen. Topfenfülle auf die Teigplatte geben und verteilen, die Ränder dabei freilassen. Die Roulade wieder einrollen und einige Stunden in den Kühlschrank stellen.

Schokolade im Wasserbad schmelzen, in ein Stanitzel füllen und über die Roulade spritzen. Mit Schlagobers kleine Tupfen aufspritzen und mit Marillenstücken garnieren.

Anzeige

 

Anzeige
   

Copyright © Fotos und Text www.daskochbuch.eu