SACHERTORTE

Bookmark and Share

Aufwand:

Zutaten:

• 130 g weiche Butter
• 200 g Staubzucker
• 6 Eier
• 130 g Schokolade mit 75%
   Kakaoanteil
• 130 g glattes Mehl
• 10 g Kakao
• 2 TL Backpulver*

Marillenmarmelade ohne Stücke

Schokoladenfondant**:
• 1/8 l Wasser
• 250 g Zucker
• 150 g Schokolade mit 75%
   Kakaoanteil

Zubereitung:


Ofen auf 180° vorheizen.

Schokolade im Wasserbad schmelzen. Butter mit der halben Zuckermenge schaumig schlagen, Eier trennen, Eigelb nach und nach zur Butter-Zuckermischung geben und schaumig schlagen. Danach die geschmolzene bereits etwas überkühlte Schokolade unterrühren. Eiklar mit dem restlichen Zucker steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben. Mehl, Kakao und Backpulver miteinander versieben und ebenfalls vorsichtig in den Teig einrühren. Danach den Sacherteig in eine gefettete, bemehlte Tortenform (24 cm Ø) füllen und im Ofen ca. 45-50 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen die Garprobe machen.

Marillenmarmelade erwärmen und glattrühren. Die ausgekühlte Torte mittig 1x durchschneiden, mit Marillenmarmelade füllen und wieder zusammensetzen. Die Oberfläche der Torte mit warmer Marillenmarmelade dünn einstreichen.

Für das Schokoladenfondant Schokolade im Wasserbad schmelzen. Wasser und Zucker in einem Topf zum Kochen bringen, 5 - max. 6 Minuten köcheln lassen (dabei die Zuckerkristalle vom Topfrand nicht mehr mit einrühren, man kann sie mit einem nassen Pinsel entfernen), danach die geschmolzene Schokolade nach und nach unter ständigem Rühren zugeben. Dabei ist zu beachten, dass die Glasur die richtige Konsistenz hat, ist sie zu dick, rührt man ein paar Tropfen Wasser unter. Schokoladenfondant über die Torte gießen, glattstreichen und den Rand mit der abfließenden Glasur einstreichen.

Die Sachertorte wird üblicherweise nicht weiter verziert, dafür aber mit einem dicken Tupfer Schlagobers serviert.

*Backpulver ist nicht unbedingt notwendig da Eischnee in die Teigmasse gehoben wird. Ohne Backpulver nur in einer 22 cm Ø großen Form backen weil der Teig dann nicht so viel hochgeht und etwas fester bleibt.

** Die Torte unbedingt mit Fondant überziehen, mit normalem Schokoladenüberguss ist es dann zwar noch immer eine leckere Schokoladentorte, aber eben keine Sachertorte.

Anzeige

 

Anzeige
   

Copyright © Fotos und Text www.daskochbuch.eu