ROGGENBROT

Bookmark and Share

Aufwand:

Zutaten:


für einen Laib von ca. 500 g

• 1 P. Trockenhefe / Trockengerm
• 2 TL Zucker
• 40 ml lauwarmes Wasser
• 300 g Roggen-Sauerteig
• 240 g Roggenmehl
• 2 TL Salz
• 1/2 TL Fenchel gemahlen
• 1/2 TL Koriander gemahlen
• 1 TL Kümmel

• Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung:



Hefe und Zucker mit dem lauwarmen Wasser gut verrühren und an einem warmen Ort (z.B. Mikrowelle bei angelehnter Tür oder Backrohr mit eingeschalteter Beleuchtung) 5 Minuten quellen lassen.

Mehl und Sauerteig in eine Küchenmaschine geben, Fenchel, Koriander, Kümmel, Salz und gequollene Hefe hinzufügen. Alles gut verkneten. Den Teig aus der Küchenmaschine nehmen und auf bemehlter Arbeitsfläche zu einer Kugel formen. Die Teigkugel zugedeckt 30-40 Minuten an einem warmen Ort rasten lassen. Danach sollte sich das Volumen verdoppelt haben.

Roggenteig auf bemehlter Arbeitsfläche nochmals gut durchkneten, zu einem Laib formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und mit einem Geschirrtuch bedeckt nochmal 30 Minuten ins beleuchtete Backrohr* oder einen anderen warmen Ort stellen.

Danach das Backblech mit dem Brotlaib aus dem Ofen nehmen auf 300°C (oder die höchstmögliche Temperatur) vorheizen. Während das Backrohr heizt, das Brot mit einem scharfen Messer schräg einschneiden.

Wenn der Ofen fertig aufgeheizt hat, das Backblech mit dem Brot wieder hineinschieben (2. Schiene von unten bei 5 Schienen) und sofort mit einer Sprühflasche Wasser ins Rohr und auch ein wenig aufs Brot spritzen (der entstehende Wasserdampf macht die Brotkruste schön knusprig). Rohr sofort wieder schließen damit möglichst wenig Dampf entweicht. Temperatur auf 230° C reduzieren. Nach 10 Minuten auf 180° zurückschalten und für 30-40 Minuten backen.

*Das Backrohr selbst zu diesem Zeitpunkt noch nicht einschalten, nur die Beleuchtung andrehen und die Türe schließen.



Anzeige

 

Anzeige
   

Copyright © Fotos und Text www.daskochbuch.eu

Webdesign: tvorba www stránek