RHABARBER-KÄSEKUCHEN

Bookmark and Share

Aufwand:

Zutaten:

Tortenboden:
• 300 g glattes Mehl
• 120 g Zucker
• 1 Ei
• 120 g Butter
• 1 P. Vanillezucker
• 1/2 P. Backpulver
• 1 Prise Salz

Quarkfüllung:
• 750 g Topfen
• 80 g zerlassene Butter
• 2 Eier
• 1 P. Vanillepuddingpulver
• 50 ml Milch
• 200 g Zucker

Belag:
• 400 g Rhabarber
• 80 g Mehl
• 50 g Butter
• 50 g Zucker
• 1/2 TL Zimt

Zubereitung:



Ofen auf 175° vorheizen.

Aus Mehl, Backpulver, dem Ei, kleingeschnittener Butter, Zucker, Salz, und Vanillezucker einen Mürbteig kneten, im Kühlschrank zugedeckt rasten lassen.

Rhabarber waschen, holzige Enden abschneiden und in 2-3 cm lange Stücke schneiden. Rhabarberstücke in kochendem Wasser eine Minute blanchieren, aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen.

Für die Quarkfülle Puddingpulver in der Milch glattrühren. Quark, zerlassene Butter, Eier, Zucker und das glattgerührte Puddingpulver gut verrühren.

Für die Streusel Mehl, Butter, Zucker und Zimt vermengen, durchkneten und grob zerbröseln.

Den Mürbteig zwischen 2 Lagen Backpapier ausrollen, eine Lage abziehen und den Teig in eine gefettete, bemehlte Tortenform (28 cm) stürzen, die 2. Lage Backpapier abziehen, Ränder andrücken, überstehende Reste mit einem scharfen Messer abschneiden und den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen. Quarkmasse auf den Mürbteig geben, mit Rhabarberstücken belegen und mit Streuseln bedecken. Käsekuchen im Backrohr ca. 50-60 Minuten backen.

Den Kuchen ausgekühlt in Stücke schneiden.

Anzeige

 

Anzeige
   

Copyright © Fotos und Text www.daskochbuch.eu