HÜHNEREINMACHSUPPE MIT BRÖSELKNÖDEL

Bookmark and Share

Aufwand:

Zutaten:

• 500 g Hühnerklein*
• 1 Knoblauchzehe
• 1 Bund Suppengrün
• 2 Lorbeerblätter
• 6 Pfefferkörner
• 40 g Mehl
• 40 g Butter
• 1/8 l Schlagobers
Muskatnuss
• etwas Salz
• etwas Pfeffer
• 1 EL kalte Butter

Bröselknöderln:
• 2 altbackene Semmeln
• etwas Milch
• 1 Ei
• 30 g weiche Butter
• 60 g Brösel
• 1 EL gehackte Petersilie
Muskatnuss
• etwas Salz
• etwas Pfeffer

Zubereitung:



Knoblauchzehe schälen. Suppengrün putzen und in grobe Stücke schneiden.

Hühnerklein in einen großen Topf geben, mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Lorbeerblätter, Pfefferkörner, Suppengrün und die Knoblauchzehe zugeben, mit Salz würzen und bei schwacher Hitze köcheln lassen bis die Hühnerteile gar sind. Dabei eventuell entstehenden Schaum mit einer Schaumkelle abschöpfen.

Wenn die Hühnerteile gar sind, Suppe durch ein Sieb gießen, danach Fleischstücke auslösen, zu große Gemüseteile kleiner schneiden.

40 g Butter in einem Topf zerlassen, Mehl einrühren, goldbraun rösten und mit der Hühnersuppe aufgießen. Hühnerfleisch und Gemüse in die Suppe geben und Obers einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Für die Bröselknödel Semmeln halbieren und in etwas Milch einweichen. Butter und Ei schaumig rühren, die aufgeweichten, gut ausgedrückten Semmeln einrühren, Brösel und Petersilie zugeben und alles zu einer einheitlichen Masse verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und 30 Minuten zugedeckt im Kühlschrank ziehen lassen. Danach kleine Knödel formen und ca. 5 Minuten in der Suppe ziehen lassen.

Abschließend 1 EL kalte Butter in die Suppe einrühren.

* Hühnerflügerl, Rücken und/oder Keulen. Man kann auch ein ganzes Huhn kaufen, die Brustfilets herausschneiden und den Rest für die Suppe verwenden.

Anzeige

 

Anzeige
   

Copyright © Fotos und Text www.daskochbuch.eu