GEFÜLLTES BRATHUHN

Bookmark and Share
Gefülltes Brathuhn mit Semmelfülle - bekannt, beliebt und immer wieder ein Genuss!

Ein Kochrezept von:
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit gesamt: ca. 100 Minuten

Aufwand:

Gefülltes Brathuhn

Zutaten für 2 Portionen:

1 bratfertiges Huhn ca. 1,2 kg
50 g Semmelwürfel
etwas Milch
1 Hühnerleber *
4 Zweige Petersilie
20 g zimmerwarme Butter
20 g Semmelbrösel
1 Ei
Muskatnuss
Paprikapulver, edelsüß
Pfeffer
Salz

Pflanzenöl
1 kleines Stück Butter

Zubereitung:


Schritt 1
Semmelwürfel in etwas Milch einweichen. Petersilie und Hühnerleber klein schneiden.

Schritt 2
Das Huhn außen und innen unter fließendem kalten Wasser gründlich waschen, danach trocken tupfen.

Schritt 3
Backrohr auf 180° Ober- / Unterhitze vorheizen.

Semmelwürfel gut ausdrücken. Butter schaumig rühren, Semmelwürfel, Hühnerleber und Petersilie zugeben und verrühren.

Schritt 4
Semmelbrösel und das Ei zur Semmelmasse geben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und gut durchmischen.

Schritt 5
Das Huhn mit der Masse füllen,

Schritt 6
mit Rouladennadeln verschließen,

Schritt 7
und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver einreiben. Etwas Pflanzenöl und ein kleines Stück Butter in eine Bratpfanne geben, das Huhn mit der Brustseite nach unten einlegen und im vorgeheizten Rohr 70 - 80 Minuten braten. Als Faustregel gilt: pro kg braucht das Huhn ca. 1 Stunde bis es gar ist. Nach der Hälfte der Bratzeit wenden. Ab und zu mit Bratflüssigkeit übergießen.

Schritt 8
Das fertig gebratene Huhn aus der Bratpfanne nehmen, Rouladennadeln entfernen und in Stücke schneiden. Wer möchte kann noch Bratensaft dazu machen. Dazu den Bratrückstand mit ca. 100 ml Wasser lösen, durch ein Sieb in einen Topf gießen, kurz aufkochen lassen und mit einem Stück Suppenwürfel, Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 9
Das gefüllte Henderl mit grünem Salat servieren.

* die Hühnerleber ist bei bratfertigen Hühnern meist beigepackt. Wenn nicht, einfach weglassen.

 

Anzeige

Anzeige
   

   

Die 20 beliebtesten Rezepte:

 

Copyright © Fotos und Text www.daskochbuch.eu