CREMESCHNITTEN

Bookmark and Share

Aufwand:

Zutaten:


• 1 Fertig-Blätterteig
• 2 P Vanillepuddingpulver
• 600 ml Milch
• 70 g Kristallzucker
• 400 ml Schlagobers
• 3 EL Staubzucker
• 6 Blatt Gelatine
• 2 EL Kirschwasser
• 3 EL Milch
• 2 EL Himbeermarmelade ohne
   Kerne und Stücke
• 200 g Staubzucker
• 3 EL Zitronensaft

Zubereitung:



Ofen auf 180° vorheizen.

Den Blätterteig nach Packungsanleitung vorbereiten, ausrollen und der Länge nach in 3 gleich breite Streifen schneiden. Die Teigstreifen mit einer Gabel mehrmals einstechen und im Backrohr goldgelb backen.

4-5 EL der Milch mit Puddingpulver und Zucker glattrühren. Die restliche Milch zum Kochen bringen, den Pudding nach Packungsanleitung kochen, danach abkühlen lassen. Den erkalteten Pudding mit der Küchenmaschine nochmal kräftig durchschlagen oder durch ein Sieb streichen.

Schlagobers mit 3 EL Staubzucker steif schlagen.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Kirschwasser und 3 EL Milch verrühren, erwärmen und die ausgedrückten Gelatineblätter darin auflösen.

1 EL Schlagobers zur Gelatine geben und glattrühren. Danach einen EL abgekühlten Pudding zugeben und wieder glattrühren. Solange fortfahren bis Pudding und Schlagobers mit der Gelatine verrührt sind. Die Masse sollte jetzt schon ziemlich kompakt sein, falls sie doch zu flüssig ist (z.B. weil der Pudding noch etwas warm war usw.) einige Minuten im Kühlschrank überkühlen lassen.

Eine längliche Kuchenplatte mit einem Stück Alufolie bedecken*. Den ersten Blätterteigstreifen auf die Alufolie legen, Folie an den Seiten etwas hochklappen (eine Art Mauer errichten), die Hälfte der Pudding-Oberscreme auf der Blätterteigplatte verstreichen, die zweite Teigplatte darauflegen mit der restlichen Creme bedecken und glattstreichen. Alufolie an den Kuchen drücken damit die Creme gestützt wird und kühl stellen.

Himbeermarmelade erwärmen, mit einem Pinsel vorsichtig (der Teig bricht leicht) und dünn auf die dritte Teigplatte auftragen, 5 Minuten antrocknen lassen. Inzwischen für die Glasur Staubzucker und Zitronensaft zu einer sehr zähflüssigen Masse verrühren. Die dritte Teigplatte mit Zuckerglasur überziehen und ca. 10-15 Minuten im Kühlschrank trocknen lassen. Danach mit einem scharfen Messer in 4cm breite Streifen schneiden. Die glasierten Teigstreifen dicht an dicht auf Cremeschnitten setzen, leicht andrücken und über Nacht kühl stellen.

Am nächsten Tag die Alufolie an den Seitenrändern vorsichtig lösen, Cremeschnitten mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden und anrichten.

*Glückliche Besitzer eines verstellbaren Backrahmens können die Alufolie weglassen und den Backrahmen verwenden.

Anzeige

 

Anzeige
   

Copyright © Fotos und Text www.daskochbuch.eu